Samstag, 6. Januar 2018

Infernale von Sophie Jordan

Bildergebnis für new york zu verschenken








Infernale 


Titel: Infernale
Autor: Sophie Jordan
Genre:  Fantasy, Science Fiction
Verlag: Loewe Verlag
                              Erscheinungsjahr: 2016
                              Format:
Gebundene Ausgabe [17.95€]
                              Seiten: 380
                              ISBN: 978-3785581674

                                mehr auf Amazon




 I N H A L T:

Davy Hamiltons Leben läuft perfekt: sie hat einen festen Freund, eine beste Freundin und ist kurz davor an eine Universität zu gehen. Doch durch einen DNA-Mödergen fällt ihr perfektes Leben zusammen. Davys Test ist positiv ausgefallen, ihre Freunde und Familie meiden sie. Davy muss die Schule wechseln und sich an einen anderen Alltag gewöhnen. Diese "Träger" werden von der Gesellschaft isoliert, aus Angst das diese einen Mord begehen würden. Zum Glück findet sie Trost in der Liebe, welche unerwartet kommt.

M E I N U N G:

Vielen Dank für das Hörspiel an den Verlag! Durch diese vielen positiven Meinungen war ich selbst sehr gespannt, wie mir diese Geschichte gefallen würde. 

Das Cover ist sehr passend; vorallem das Mädchen mit dem H- Tattoo könnte es nicht besser treffen. Die Farben und der verschwommene Hintergrund heben eine Gewisse Unklarheit und Mystrie hervor. 

Das Hörspiel beinhaltet insgesamt 6 CD, die jeweils eine gute Stunde dauern. Die Sprecherin Friederike Walke hatte eine angenehme Stimme, jedoch war sie nicht wirklich ausdrucksstark. Sie verändert für die jeweils anderen Charakteren kaum ihre Tonlage. Da die Stimme meiste Zeit monoton war, fehlte der Gewisse Aufbau von Spannung. Lobenswert, war die Geschwindigkeit und Pausen der Sprecherin.

Die komplette Geschichte wird aus Davys Sicht erzählt. Davy ist ein sehr begabtes Mädchen:  spielt viele Instrumente seit kleines Kind auf und komponiert auch selbst. Durch ihre ganzen Begabungen hat sie einen Platz an der Juilliard School in New York. Ihre Zukunft will sie mit ihrem Freund Zac und ihrer besten Freundin Tori verbringen. Doch durch einen Test des Mödergen HTS, wird sie von der Schule geschmissen. Jeder meidet sie, egal ob Familie oder engste Freunde. Sie wird gezwungen auf eine staatliche Highschool im Keller zu gehen, zusammen mit anderen Trägern. Davy trifft Sean, welcher ihr hilft und sie beschützt. Es entwickelt sich eine gewisse Liebe. Doch die Ereignisse überspielen sich...

Die Hauptcharaktere mochte ich unglaublich- Davy und Sean habe ich sofort ins Herz geschlossen. Ich habe mit beide mitgelacht und mitgefühlt. Ich mochte sofort Davys ironische und angriffslustige Kommentare. Sie ist ein starker Charakter und kämpft sich durchs Leben. Sean ist auf der anderen Seite sehr geheimnissvoll und scheint auf den ersten Blick unglaublich ruhig und lässig.

Ein großer Pluspunkt ist die Umsetztung der Geschichte. Durch genaues Beschreiben, kann man gut in die neue Welt abtauchen. Die Handlung ist sehr spannend und das Ende ist offen. Dadurch bin ich sehr gespannt auf die Fortsetztung der Geschichte.

Ein sehr guter Start für die Reihe!! 4,5/5 Sternen

Mittwoch, 3. Januar 2018

Für immer HollyHill von Alexandra Pilz

Bildergebnis für new york zu verschenken

Hallo meine Lieben! Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Neue Jahr 2018!! Ich hoffe dieses Jahr wird ein erfolgreiches Lesejahr! Falls euch interessiert, wie viel ich gelesen haben und welche Bücher im neuen Jahr beenden möchte, schreibt es mir gerne in die Kommentare:))

Für immer HollyhillTitel: Für immer HollyHill

Autor: Alexandra Pilz
Genre:  Jugendroman, Fantasy/ Science Fiction
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsjahr: 2016
Format:
GebundeneAusgabe [16.99€]
Seiten: 384
ISBN: 978-3453270282

mehr Infos auf  Amazon

Vorsicht Spoiler!!

I N H A L T:  

"Zurück nach HollyHill" und "Verliebt in HollyHill" waren schöne, lockerleichte Geschichten zum Verschlingen. Der erste Band war ein guter Start, jedoch war der zweite Band etwas schwächer. Allerdings endete der zweite Band ziemlich spannend und unerwartet. Daher freute ich mich nach so langer Zeit endlich, "Für immer HollyHill" zu lesen, den Abschluss dieser Trilogie.

Emily ist es schwer gefallen, HollyHill und ihre Familie und Freunden zu verlassen- ihre liebste Großmutter und ihre große Liebe Matt. Zurück in München, nimmt sie sich vor ihr altes Leben fortzuführen mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Jedoch, ist Fee nicht zu erreichen. Doch durch den Besuch von Joe und Silly erfährt Emily, dass Fee ihr nachgereist ist. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als Fee zu helfen. Allerdings gibt es noch mehr Gefahren in HollyHill...

M E I N U N G 

Ich fande es großartig, dass Fee im letzten Band eine wichtigere Rolle bekommen hat. Auch, wenn sie woanders ist, merkt man ihr nicht an, dass sie sich unwohl fühlt. Im Gegenteil, es gefällt ihr unglaublich gut und sie bringt eine gewisse Atmosphäre nach HollyHill. Es liegt aber nicht nur an dem Ort selber, sondern wegen einem gewissen Mann. Dadurch sorgt sie sich weniger und genießt das Dasein.

Eine wichtige Rolle ist das Chaos, was sich in HollyHill abspielt. Matt ist spurlos verschwunden, die Maschine für die Zeitreisen funktioniert nicht und die Bewohner sehen Gespenster. In HollyHill herrscht eine spannendes und düsteres Ambiente. Auch, das Jahrhundert hat sich geändert; von den 80er Jahre und 1811 (19. Jahrhundert) geht es nun zu den goldenen Zwanzige. In diesem Jahrhunder wurde die Stimmung leider nicht so gut beschrieben, wie in den vorherigen Bänden - elegnate Hochsteckfrisuren und prachtvolle Kleider.  

Das große Final war letztendlich gar nicht so groß; es wird viel um den heißen Brei geredet. Die Auflösung war mir zu simpel, ich finde die Autorin hat es sich zu einfach gemacht. Man hätte noch vieles rausholen können und es verzwickter gestalten können. Es ist ein zufriedestellendes Ende, doch ein Epilog wäre noch wünschenswert gewesen. Das gewisse Etwas hat gefehlt, trotzallem war es mir auch dieses Mal eine große Freunde ein paar Stunden wieder in HollyHill zu verbringen.

Das Buch bekommt von mir großzügige 4/5 Sternen!
Eure Elenaa :**

Dienstag, 26. Dezember 2017

Kiss me in Paris von Catherine Rider

Bildergebnis für new york zu verschenken
Kiss me in Paris Titel: Kiss me in Paris
Autor: Catherine Rider
Genre:  Jugendroman, Liebesroman
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format:
Taschenbuch [12.99€]
Seiten: 252
ISBN: 978-3570164785

mehr Infos auf Amazon
 


 I N H A L T:

 Serena Fuentes reist alleine nach Paris, leider versetzt ihre Schwester sie, daher kommt sie bei einem Jungen Jean-Luc unter. Dieser scheint sich vor allem für seine Kamera zu interessieren. Zusammen erleben sie ungeplante Abenteuer und lernen Paris auf ihrer Art und Weise kennen. 

M E I N U N G

Passend zu Weihnachten habe ich am 24.12 dieses Buch angefangen. Denn meine einzige Erwartung war: es soll Weihnachtsstimmung verbreiten. Das Cover verspricht: Leckereien, Schnee, Geschenke, Dekorationen... 
Leider kam in diesem Buch überhaupt nichts. Keine Beschreibungen von der Vorweihnachtszeit. Es schien als ob es ein kalter Herbsttag sei.

Ein großer Pluspunkt war, dass es keine kitischige Liebesgeschichte ist. Es gibt kaum Liebesszenen oder unnötigen Streit. Man merkt sofort, wie reif Serena und Jean Luc sind. Jedoch, könnte das Buch vielleicht etwas mehr Romantik vertragen. 
Die Charaktere waren mir auf Anhieb sofort sympathisch. Das Buch wurde aus der Sicht von beiden geschrieben, so konnte man sich gut in sie hineinversetzten.

Das Buch ist in einem lockeren und flüssigen Schreibstil geschrieben. Die Geschichte ist recht kurz (250 Seiten), daher sollte man nicht allzu viel erwarten. Die Hauptstadt Frankreichs wird schön beschrieben. 
Da ich auf ein weihnachtliches Buch gehofft habe, bekommt das Buch nur 3,5/5 Sternen!!







Freitag, 15. Dezember 2017

Seven Nights, Paris von Jeanette Grey


Bildergebnis für new york zu verschenkenBildergebnis für seven nights paris




      

Titel: Seven Nights- Paris
Autor: Jeanette Grey
Genre:  Jugendroman, Liebesroman, Erotikroman
Verlag: Diana Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format:
Taschenbuch [9.99€]
Seiten: 413
ISBN: 978-3453422018
 Mehr Infos auf Amazon

Inhalt:

"Rylan ist millionenschwer. Seine wahre Identität verheimlicht er – besonders vor Frauen. Sein Credo ist: keine Bedingungen, keine Verpflichtungen. Kate reist nach Paris, um Inspiration für ihr Kunststudium zu finden. Stattdessen trifft sie auf Rylan. Als sie sich in die Augen sehen, verändert sich alles: Zum ersten Mal hat Rylan eine Frau vor sich, mit der er alles teilen möchte. Doch er weiß, dass sein Geheimnis zwischen Ihnen steht. Um Kate zu halten, muss er ihr die Wahrheit sagen – auch wenn das bedeuten könnte, sie zu verlieren ..."

Quelle:  Diana Verlag

Meinung:

Das Cover hat mich persönlich nicht allzu sehr angesprochen. Ich finde, dass die Gestaltung nicht ganz der Geschichte entspricht. Auf dem ersten Blick, scheint es mir eine "friedliche Beste-Freundin Urlaubsgeschichte" in Paris. Die hohen Schuhe und diese einfarbige Farbe (rosa = Prinzessingeschichte??) deuten für mich auf keine Anzeichen einer erotischen Liebesgeschichte.
Der Schreibstil ist flüssig geschrieben in einfacher Sprache. Die Geschichte packt einen schnell, auch wenn die Handlung nicht besonders einfallsreich ist. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch Erinnerungen weckt mit einem anderen Roman. Die Charaktere und die Hauptstadt Frankreichs haben etwas besonderes an sich; was sich nicht genau erklären lässt. 
Die Charaktere Rylan und Kate sind sehr unterschiedlich: Kate ist kreativ, offen und hilfsbereit. Stattdessen ist Rylan egoistisch, stur und nutzt Frauen für Sex aus. Sofort ist es Kate bewusst was er mit ihr abzieht, aber sie lehnt es nicht ab.
Bei Kate ändert er seine alltägliche Masche. Zum ersten Mal liebt er eine Frau vom ganzen Herzen, und diese Stelle hat mich unglaublich gerührt. Diese liebevolle Art, die zum Vorschein kommt. Er zeigt so viel Verständnis und beide gehen aufeinander ein, obwohl sie nur eine gewisse Zeit miteinander verbringen können. Natürlich kann es nicht ewig so schön weitergehen mit den beiden, daher ist der weitere Teil der Handlung etwas vorhersehbar. Eine schöne Geschichte, die sich schnell durchlesen lässt.Jedoch sollte man nicht allzu viel erwarten. Ich freue mich sehr auf Band 2, der nächstes Jahr 2018 erscheinen wird!
Insgesamt gute 4/5 Sternen!! Ein erholsames Wochenende und eine schöne Vorweihnachstzeit!! ELENAA<333









Sonntag, 19. November 2017

Kieselsommer von Anika Beer


Bildergebnis für kieselsommer anika beerBildergebnis für new york zu verschenken   


Titel: Kieselsommer
Autor: Anika Beer
Genre:  Jugendroman
Verlag: cbj Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format:
Broschiert [14.99€]
Seiten: 315
ISBN: 978-3570157732
 Mehr Infos auf Amazon


Inhalt:

"Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen?"

 Quelle: CBJ Verlag

Meinung: 

Zuerst einmal vielen Dank an den cbj-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! 
Das Cover ist diskret, aber ansprechend. Es passt zur Geschichte und die Farbwahl gefällt mir gut. 
In die Geschichte kommt man sofort herein,da der Schreibstil leicht und locker ist. Dadurch lässt sich das Buch gut durchlesen.
Die drei Protagonisten Ella, Tilda und Mats waren mir nicht sehr symaptisch. Viele Geschehnisse, Gefühle und Reaktionen konnte ich nicht nachvollziehen. Sie kamen mir viel zu übertrieben vor. Das Buch hätte nicht so viel Streit und Diskussionen gebraucht. Von Tilda wurde ich nicht so schell genervt. Ich mochte sie am Meisten, sie war witzig und offen. Ich mochte ihre Art und ihren Charakter.
Von diesem Buch sollte man nicht allzu viel erwarten- die Handlung ist nichts besonderes. Vieles kam mir bekannt vor von vorherigen Büchern und die Geschichte konnte man schon etwas vorsehen. Jedoch, ist es ein gutes Buch für zwischendurch!
Es bekommt 3/5 Sternen!!

Eure Elena <333

New York zu verschenken von Anna Pfeffer

Bildergebnis für new york zu verschenken
Bildergebnis für new york zu verschenken

















Hallo zurück! Lest unbedingt weiter, denn heute handelt es sich, um ein wunderbares Buch!!














  Titel: New York zu verschenken
Autor: Anna Pfeffer
Genre:  Jugendroman
Verlag: cbj Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format:
Broschiert [14.99€]
Seiten: 331
ISBN: 978-3570173978




Inhalt:

"Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …"

Quelle: CBJ Verlag

 Meine Meinung: 


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! Das Buch ist ein Chat-Roman von den beiden Protagnisten Anton und Liv. Beide sind komplett verschieden. Während Anton oberflächlich und angeberisch ist, ist Liv stattdessen ist hilfsbereit und sympatisch. Liv widerspricht ihm oft und versucht ihm die Augen zu öffnen. Sie macht viel durch wegen ihrer Familie, trotzdem bleibt sie fröhlich und stark. Anton gibt mit seinem Luxus und sich selbst an. Er ist reich, daher spielt Geld keine nicht so wichtige Rolle für ihn. Ein so großer Unterschied zwischen den beiden, daher eine ganz besondere Geschichte!


Bildergebnis für new york zu verschenken buch von innen

Das Cover finde ich passend! Der Titel steht in der Mitte und drumherum Sehenswürdigkeiten und Symbole, die man mit New York verbindet. Der Schreibstil liest sich sehr schnell und flüssig. Wie man vielleicht auf dem Bild erkennen kann, ist das komplette Buch ein Chatverlauf. An dieser Stelle störte mich, dass dieses Buch keine Kapitel besitzt. Daher war es schwer das Buch zu pausieren, da man mitten in der Konversation aufhört. 
Ansonsten habe ich nichts zu bemengeln, ein tolles humorvolles Buch. Ich musste tatsächlich ein paar Mal laut loslachen!!
Ach ja, falls es nicht deutlich genug war- 5/5 Sternen!!

ALLES LIEBE ELENA<33


Sonntag, 29. Oktober 2017

Plötzlich Prinz- Die Rache der Feen von Julie Kagawa

Hallo meine Lieben! Ich melde mich mal zurück. In den letzten Wochen gab es so viel zu tun, sodass ich keine Zeit zum Lesen finden konnte. Jedoch, konnte ich nach langer Zeit endlich ein Buch beenden, welches ich euch heute vorstellen werde. :))

 


Bildergebnis für plötzlich prinz 3 rezension Titel: Plötzlich Prinz- Die Rache der Feen
Autor: Julie Kagawa
Genre: Fantasyroman, Jugendroman
Verlag: Hyne fliegt
Erscheinungsjahr: 2016
Format:
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag [16.99€]
Seiten: 448
ISBN: 9783453268685
                                 
Link zum Buch auf
amazon


 Inhalt:

 "Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …"
Quelle: Heyne Verlag

Vorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!! 


Meine Meinung: 

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!
Endlich habe ich den letzten Teil der Plötzlich Prinz Reihe gelesen. Ich habe den Abschluss von „Plötzlich Fee/ Plötzlich Prinz“ gelesen und ich muss sagen ,dass ich  traurig war, dass es nun zu Ende geht. Diese Reihe hat mich so lange begleitet. Die Geschichte war so unglaublich toll, genauso wie die Charatere! Der allerste Band bis zum letzten Band waren ein pures Lesevergnügen.

 Das Cover gefällt mir - wie bei allen Büchern dieser Reihe - wieder wahnsinnig gut. Es sieht farblich wunderschön aus und passt perfekt zu den anderen Bänden.

Das Buch hat eine perfekte Mischung, denn die Szenen sind nicht zu lang und vorsehbar. Erleichtert war ich, als die Geschichte genau da weiterging wo sie geendet hat. (Beim Ende von Band 2 gab es eine Cliffhänger..). Man kam wieder gut in die Geschichte rein, auch wegen Kagawa´s wunderbaren leichten Schreibstil. Gefreut hatte ich mich, auf ein Wiedersehn mit den alten Charakteren aus den vorherigen Bändern. Dadurch gab es mir schon ein Gefühl von dem Ende und dem Abschied. Das Ende war sehr aktionsreich, aber auch emotional. Eine wirklich lohnswerte Buchreihe!

 5/5 Sternen
Tschüss, Nimmernie! Wirst mir sehr fehlen<33